Die CDU-Mitglieder des Neckar-Odenwald-Kreises nominierten am Freitag den Wahlkreisabgeordneten Peter Hauk mit einem überragenden Ergebnis von 96,8 Prozent der Stimmen erneut zum Kandidaten für die Landtagswahl am 14. März 2021.

Schwarzach. Bereits im März sollte der CDU-Landtagskandidat gekürt werden. Jedoch musste die Versammlung Coronabedingt kurzfristig abgesagt werden. Jetzt hat man sie in der frisch sanierten Schwarzach-Halle nachgeholt. „Nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Argumente ist der Kreisvorstand zu dieser Entscheidung gelangt“, lies Kreisvorsitzender Markus Haas die über 130 angereisten Mitglieder in seiner Begrüßung wissen. „Selbstverständlich unter den geltenden Richtlinien sowie allen gebotenen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen“, stellte Haas klar. Sodann bewarb sich der vom Kreisvorstand einstimmig vorgeschlagene MdL Peter Hauk um eine weitere Amtszeit.

„Ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die CDU die Landtagswahl gewinnt und wir wieder mit Abstand stärkste Kraft im Land werden“, rief er in die applaudierende Menge. Der 59-jährige Adelsheimer vertritt seit 28 Jahren den Wahlkreis Neckar-Odenwald als direkt gewählter Abgeordneter in Stuttgart. Besonders hob er den erhalte und die Förderung der regionalen Wertschöpfung hervor. Familiengeführte Landwirtschaftsbetriebe und regionale Erzeuger seien gerade jetzt unersetzlich. Auch der weitere Ausbau der Landes- und Kreisstraßen, verbunden mit einem effizienteren ÖPNV und Schienenverkehr müsse stärker vorangetrieben werden, als bisher von Verkehrsminister Hermann (Grüne) getan. Ebenso ging er auf die Bildungspolitik, das Handwerk und die Digitalisierung ein.

„Mit Peter Hauk haben wir genau den richtigen Kandidaten“, freute sich CDU-Kreisvorsitzender Markus Haas. Man werde nun alle Kräfte mobilisieren, um ein hervorragendes Ergebnis mit Peter Hauk zu erzielen. Ein vernünftiges, geerdetes und zukunftsorientiertes Handeln sei der richtige Kompass einer guten Politik. Zum Zweitkandidaten wählten die Christdemokraten wieder den 36-jährigen Neckarelzer Dr. Mark Fraschka mit 90,8 Prozent der Stimmen.

Bundestagsabgeordneter Alois Gerig dankte Hauk stellvertretend für alle Amts-, Mandats- und Funktionsträger für seine Arbeit und rief zum Umdenken nach der Corona-Krise auf. Gerade in der Lebensmittelproduktion und im Gesundheitswesen müsse einiges unternommen werden, um in Krisen autarker zu sein.

Zuvor wählten die Mitglieder in einem kleinen Kreisparteitag Delegierte für die Bezirks-, Landes- und Bundesparteitage für die nächsten zwei Jahre. Zum Bezirksparteitag fahren künftig Dr. Achim Brötel, Jan Inhoff, Peter Hauk MdL, Alois Gerig MdB, Markus Haas, Dr. Norbert Rippberger, Dr. Mark Fraschka, Margaret Horb, Ariane Spitzer, Dr. Thomas Ulmer, Claudia Link, Petra Ulmer, Jens Wittmann, Reinhold Meisel, Roland Burger, Jutta Gramlich, Ayleen Cichy und Tobias Münch. Auf den Landesparteitag werden Alois Gerig MdB, Peter Hauk MdL, Dr. Achim Brötel, Markus Haas, Jan Inhoff, Margaret Horb und Ariane Spitzer entsandt, während Alois Gerig MdB, Markus Haas und Margaret Horb als Delegierte des Bundesparteitages gewählt wurden.

Fotos: CDU © Marcel Ditrich / Jan Inhoff

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag