Kreisräte verabschiedet – Karl Heinz Neser geehrt

Buchen. Der CDU-Kreisverband hat in einer gemeinsamen Feierstunde des Kreisvorstandes und der CDU-Kreistagsfraktion die ausscheidenden Kreisräte verabschiedet und den langjährigen Fraktionsvorsitzenden Karl Heinz Neser geehrt.

Die zahlreich gekommenen Ehrengäste, darunter der Kreisehrenvorsitzende Ehrenfried Scheuermann, Landrat Dr. Achim Brötel, CDU-Bezirksvorsitzender und Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL, Bundestagsabgeordneter Alois Gerig und die Ex-MdB's Siegfried Hornung und Margaret Horb, ließen den ganz besonderen Anlass erahnen.

Kreisvorsitzender Markus Haas hieß auch im Namen des frisch gewählten Fraktionsvorsitzenden Dr. Norbert Rippberger alle Gäste willkommen. Ein ganz herzlicher Willkommensgruß ging an den scheidenden Fraktionsvorsitzenden Karl Heinz Neser mit seiner Frau Kerstin. Diese Feierstunde zolle dem herausragenden kommunalpolitischen Engagement Nesers Respekt. „46 Jahre Kreisratstätigkeit und davon 25 Jahre an der Fraktionsspitze sind eine Seltenheit und daher aller Ehren wert“, so Haas. Er dankte Karl Heinz Neser, der seit 1973 ununterbrochen dem Kreistag angehörte, für das jahrelange Engagement für die Kreis-CDU aber auch auf allen anderen kommunalpolitischen Ebenen, für die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen auch in Zeiten des Gegenwindes, für die Tüchtigkeit und das aufrichtige Wirken.

Landrat Dr. Achim Brötel ließ die fünf Jahre der vergangenen Wahlperiode politisch Revue passieren und ging hierbei insbesondere auf den flächendeckenden Beitbandausbau im Neckar-Odenwald-Kreis, die Schaffung der Voraussetzungen für einen schnellen Mobilfunkausbau, aber auch auf die schwierige Krankenhausfinanzierung oder die Umstellung der Abfallwirtschaft ein. Er dankte den bisherigen Kollegen der CDU-Fraktion und besonders Karl Heinz Neser für die zurückliegende jahrelange gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sie sei stets ein wesentlicher Garant für eine erfolgreiche Kreispolitik gewesen.

Fraktionsvorsitzender Dr. Norbert Rippberger verabschiedete sodann in persönlichen Worten die scheidenden Kreisräte Adalbert Hauck für fünf Jahre, Eva-Maria Grimm, Theodor Häfner, Dr. Xaver Nafz, Volker Mackert und Nicolai Waschitschek für 10 Jahre, Michael Jann für 15 Jahre und Gerhard Lauth für 20 Jahre Kreistagstätigkeit. Alle haben hervorragende Arbeit zum Wohle der Bürger des Landkreises geleistet und seien immer äußerst engagiert in ihren Fachbereichen gewesen, auch bei besonders schwierigen Themen und Entscheidungen habe man stets besonnen agiert und abgewogen, um die bestmöglichen Beschlüsse zu fassen.

Die Verabschiedung Karl Heinz Nesers folgte als besonderer Höhepunkt, denn er gehöre nicht nur seit Gründung des Landkreises dem Gremium an, sondern stehe auch seit 1994 der CDU-Fraktion vor. Kein anderer vor ihm habe über einen solchen Zeitraum vergleichbares geleistet. „Und es wird dir wohl auch keiner nachmachen“, so Rippberger. Minister Peter Hauk überreichte abschließend die Ehrenurkunde des CDU-Bezirksverbandes Nordbaden an Neser.

Dieser bedankte sich sichtlich gerührt für die ehrende Anerkennung und besonders seinen Wegbegleitern, mit denen er über fünf Jahrzehnte kommunalpolitisch aktiv war.


V.l.n.r.: Landrat Dr. Achim Brötel, Theo Häfner, Adalbert Hauck, Dr. Xaver Nafz, Bürgermeister Roland Burger, Kerstin Neser, Minister Peter Hauk MdL, Karl Heinz Neser, Kreisvorsitzender Markus Haas, Fraktionsvorsitzender Dr. Norbert Rippberger, Bundestagsabgeordneter Alois Gerig, Kreis- und Bezirksgeschäftsführer Jan Inhoff.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag